Wilderness Breakfast

IM WOHNMOBIL MIT HUND UND KATZ

Neugierig bleiben

 
 
 

KONTAKT

Möllendorf 2
15859 Storkow

01573.6330852

 
Suche
  • Bela Petra

Fahren im Dunkeln

Wie kann man so doof sein?

Ich habe alles dabei für Regen: Wasserdichte Jacke, Gummihose, wasserdichten Rucksacküberzug, wasserdichte Schuhe und ebensolche Mütze. Was habe ich heute morgen angezogen? Es war völlig klar, dass es regnen würde (Es hatte schon den ganzen Morgen geregnet!)

Mütze und Schuhe. Jacke und Hose normal.

Während des ganzen Rundweges von ca.1,5 Stunden nieselte es nur leicht.

Kurz vor dem Ende fing es an zu regnen und als wir aus dem Besucherzentrum kamen, hat es geschüttet!

500m waren es noch bis zum Auto...

PAULINO war patschnass bis auf die zarte Haut. Und ich musste mich komplett umziehen! Toll. Hätte ich die Regensachen angezogen....

Dennoch hat sich die kleine Wanderung von 4km sehr gelohnt. Die Landschaft, das Fjäll, ist einfach wunderschön. Besonders jetzt im Herbst.

Kurz hatte ich sogar überlegt, doch noch einen Tag zu bleiben, aber das Wetter ist einfach mies und wird so bleiben.

Also mal wieder die Frage: Wohin? Wo ist es noch schön, wo regnet es nicht, wo ist es wärmer?

Keine Antwort! Im Moment ist es fast überall hier oben regnerisch und kalt.

Okay, dann ab in den Süden!

Wohin?

Norwegen wie schon gesagt, fällt aus.

Und eine Elchfarm möchte ich ja unbedingt noch sehen!

Es gibt eine Liste von allen Elchfarmen in Schweden.

Eben habe ich mir eine ausgesucht. Will aber vorher anrufen. Nicht dass wieder geschlossen ist.

Also ab gen Süden!

Also wieder Schweden! Über Muonio. In Kolari ist die unsichtbare Grenze.

Vorher noch in Finnland tanken, weil es da billiger ist.

Auf dieser Strecke gibt es unheimlich viele Andenkenläden! Das ist auf finnischer Seite völlig anders - und irgendwie sympathischer.

Dennoch habe ich eingekauft ☺️

Schweden empfing mich mit schrecklichen Straßen!

Nach ca. 3 Stunden Fahrt hatte ich dann wieder plötzlich die Nase voll, das geht mir immer wieder so. Ich mag dann einfach nicht mehr fahren.

Also: wohin?

Meine 3 Apps gecheckt, nichts hat mir so richtig zugesagt.

Dann: "Stellplatz im Wald mit Fußweg zum See".

Das klang gut! Vor allem, weil ich ja immer noch eine mehrtägige Pause machen möchte. Also los!

Hmm, die Straße zum Platz war eine Schotterstraße durch den Wald. Nun gut, sie war recht fest. Aber ich hatte meine anderen Erlebnisse vor Augen... als dann der Fußweg zum See abging, wusste ich nicht wirklich, wohin nun mit dem WoMo?

Also erst einmal den Wagen halbwegs vernünftig am Wegesrand abgestellt, dann mit PAULINO den Weg zum See eingeschlagen. Der Weg ging in ein Dickicht über und der See war nicht zu sehen.

Wo Menschen so mit dem WoMo hinfahren, ist schon erstaunlich 🤪

Schluss!

Man darf nicht vergessen: Es regnet! Die Wege sind matschig! Und was über Nacht so von oben herunter kommt, weiß man leider vorher auch nicht.

Das nächste "Stellplatz" lag noch verschärfter mitten im Wald, eine kleine Ausbuchtung von einer Waldstraße.

Er war immerhin eben und hatte festeren Untergrund. Gerade als ich rückwärts einparkte, raste ein Auto diese Waldstraße entlang als gäb's kein Morgen. Der Beifahrer guckte kurz zu mir, dann waren sie verschwunden.

Ich stand da so in der "Parkbucht" und stellte mir vor, dort zu schlafen, ganz allein mitten im Wald.

Es war ein fieses Gefühl.

Also wieder los!

Richtung Ostsee...inzwischen war es ungefähr 18.00.

Ich wollte erst einmal raus aus dem Wald und dann nochmal meine Apps befragen.

Es war ein Trauerspiel 🙄🤪 nichts gefunden!

Wieder weiter gefahren. Irgendwann sah ich LKWs auf Tankstellenplätzen stehen und dachte: das mache ich auch!

Inzwischen war es längst dunkel und da sieht man Schilder etc. erst sehr spät...

Nun gut, jetzt stehe ich auf einem Platz, etwas entfernt, aber neben der Straße, neben einer Bosch-Werkstatt... toll.

Nix mit Park und wandern.

Es gibt noch 3 weitere WoMos.

0 Ansichten

01573.6330852

©2019 Im Wohnmobil mit Hund und Katz. Erstellt mit Wix.com