Wilderness Breakfast

IM WOHNMOBIL MIT HUND UND KATZ

Neugierig bleiben

 
 
 

KONTAKT

Möllendorf 2
15859 Storkow

01573.6330852

 
Suche
  • Bela Petra

Ein großer Tag, 1.9.19

1. Töre: Der höchste Punkt der Ostsee!

Dort ist sie sozusagen zu Ende. Ein lustiger Ort um ein paar Tage mit dem WoMo zu stehen. Aber nur eine kleine Tafel mit einem erklärenden Pfeil.

2. IKEA - der erste IKEA- Laden in Lappland. Er brachte riesigen Schwung in die Kassen, weil viele Finnen dort einkaufen. Ist auch sonntags offen - und voll!

Man darf dort mit dem WoMo übernachten!

3. Wieder stand eine Landesgrenze vor mir, eine Grenze, an der Deutschland nicht beteiligt ist: Zwischen Schweden und Finnland. Der Stadt Haparanda und auf der anderen Seite des Flusses Tornioälven der Stadt Tornio. Die Grenze läuft mitten im Fluss Furcht nach Norden.

Ich wollte unbedingt auf die finnische Seite - um PAULINO anzumelden, wie es in meinem Buch steht.

Aber: Es gibt keine Grenze! Plötzlich war ich in Finnland.

Das war ein ziemlich blödes Gefühl, ich wusste nicht, was ich tun sollte. Erst wollte ich zurückfahren - aber wohin?

Ich habe mich dann entschieden, auf der finnischen Seite zu bleiben und später zu wechseln. Nun bin ich immer noch in Finnland ☺️

Ich werde dann irgendwann an der norwegischen Grenze sehen, was sie zu PAULINOs Pille sagen. Dort müssen dann alle 4 angemeldet werden!

Es ist ja so schön hier!

Seit Haparanda wird es waldig, wie ich es mir vorgestellt hatte. Außerdem hügelig und einsam. Immer wieder Seen, rote Holzhäuser, Wald, Wald, Wald...

WoMos dürfen nur 80 fahren - und ich habe endlich meinen Geschwindigkeitsbegrenzer im Auto kennengelernt!

Es hat richtig Spaß gemacht, ohne Füße auf den Pedalen zu fahren 😁

4. Ich habe den FINNISCHEN NORDPOLARKREIS überschritten!

Wobei man ihn überhaupt nicht bemerkt. Ein kleines Schild und ein Art Bude. Sonst nix 😕

Ich bin zwar ausgestiegen, wegen der Ehre, hatte aber keines Lust auf diese Bude. (Eben habe ich gelesen, dass man in solchen Buden eine Art Urkunde bekommen kann. Nun habe ich eben keine.)

Beim norwegischen ARTIC CIRCLE werde ich besser aufpassen!

5. Meine ersten RENTIERE!

IN AKÄSJOKISUU (diese Namen!) bin ich abgefahren in einen Nationalpark zum Übernachten. Plötzlich blickte mich ein entgegenkommendes Auto an und ich bin vom Gas gegangen. Da liefen 2 Rentiere auf der Straße! Dann irgendwann mit fliegenden Hinterbeinen zur Seite. Welche Aufregung, welche Freude 🤩

Später 2 auf einer Wiese, eins davon weiß!

Dann immer mehr, ich habe so manche Vollbremsung gemacht!

Einmal auf der linken Seite eine kleine Herde von ca. 8 Stück.

Sie sind fast zutraulich, gucken dich an.

Pelzige Geweihe, lange Gesichter und breite Nasen. Sie sehen lustig aus.

Am Ende bin ich nur noch 50,60 gefahren...

Eben habe ich mich entschieden, doch noch zum Inarisee zu fahren, bevor es Richtung Norwegen geht.

Das Weihnschtsmanndorf habe ich ja leider verpasst, ich dachte, es läge weiter im Norden 😪.

Ich freue mich schon auf die Weiterfahrt durch diese wunderschöne Landschaft!

Mit Rainer Maria Rilkes Gedichten.

0 Ansichten

01573.6330852

©2019 Im Wohnmobil mit Hund und Katz. Erstellt mit Wix.com