Wilderness Breakfast

IM WOHNMOBIL MIT HUND UND KATZ

Neugierig bleiben

 
 
 

KONTAKT

Möllendorf 2
15859 Storkow

01573.6330852

 
Suche
  • Bela Petra

Ein Flens bitte!

Auch in Deutschland gibt es schöne Städte - die kaum jemand kennt 🙂, weil wir nur durch oder vorbei fahren.

Zum Beispiel FLENSBURG!

Eigentlich wollte ich nur ins Reformhaus, meine beiden Cremes sind leer, aber da musste ich in die Innenstadt, in die Fußgängerzone.

Ich war früher schon in Flensburg gewesen und wusste noch, dass es schön ist - aber jetzt war ich wieder sehr überrascht und angetan.

😊

Und so geht es weiter!

Außerdem gibt es sehr hübsche kleine Hinterhöfe mit zauberhaften Geschäftchen!

Nur 1 Beispiel!

Es war überall so voll, ein Gewimmel und Getümmel, dass PAULINO und ich echt Probleme hatten. Dann noch so viele Hunde, an die er nicht ran durfte - das alles hat ihn schier verrückt gemacht.

Noch verrückter als er ohnehin schon ist. 🤡

Wir sind deswegen nach einer Weile umgekehrt um einen Schlafplatz zu suchen. Auf diesem riesigen Platz, EXE (der UMSONST ist!), wollten wir nicht schlafen.

😏

In diesem Moment hatte ich noch nicht gemerkt, dass die Internet-Versorgung in Flensburg miserabel ist!

Ich dachte, es läge an meinen Akku, dass Maps so langsam ist:

Er hat mich wieder und wieder in die Irre geführt! 😡

Irgendwann drehte ich mich schier im Kreis. Und ich habe es endlich gemerkt!

Ich dachte: Du musst doch in DIESE Richtung und nicht dort hin!

An der Flensburger Pilsener Brauerei habe ich es dann gemerkt 🍺

Maps hing nach! Und schickte mich in Straßen, in denen ich schon war!

Die zweite Dame, die ich fragte, hat mich dann richtig geschickt - ha! Es war genau die Richtung, in die ich schon gegangen war!

Im Auto angekommen, tillte mein Handy total!

Beide Apps für die Stellplatz-Suche bauten sich nicht richtig auf, krachten total zusammen.

Ich konnte irgendwann die Daten für einen kostenlosen Platz am Hafen auf dem Handy erkennen und bei dem anderen Navi eingeben.

Am Stellplatz angekommen, gab es nur ein verschlossenes Tor ☹

Allerdings war der Platz im oder am Containerhafen...

Ein anderer Platz, den ich auf der Fahrt dort hin gesehen hatte, kostet nachts pro Stunde 1,50 €!

Er liegt toll am Wasser, aber eben auch an der Straße.

Erkennen konnte man den Preis aber erst, wenn man schon an der Schranke stand!

Und alles total eng!

Ich musste also rückwärts um die Kurve wieder aus der einspurigen Straße raus fahren. Und das bei vollem Verkehr hinter mir!

Nachdem dieses Manöver gelungen war, es war ja auch längst dunkel, steuerte ich die nächste Tankstelle an, um wieder auf meine Apps zu sehen.

Man kann mit dem Riesenteil ja nicht einfach mal rechts ran fahren 😎

Das nächste Ziel sollte der Parkplatz vom Citti-Center sein. Da darf man laut App schlafen.

Und genau in dieser App las ich, dass das Internet sehr schlecht sein soll!

Okay, nicht mein Handy 😊

Aber der Parkplatz war für mich nicht geeignet: riesige Kreuzung und viel zu laut!

Nächste Runde!

Hier wurde es mit dem Internet ganz mühsam. Am Ende hatte ich einen neuen Platz entdeckt, der sich recht gut anhörte. Universitätsviertel.

Also los!

Wieder mal zeigten beide Navis entgegengesetzte Richtungen an! Grrr, das kann ich gar nicht haben!

Ich entschied mich für das WoMo-Navi und ärgerte damit das Handy- Navi 😋.

Beide führten mich dann an EXE vorbei!

Und schwupp, bog ich in die mir schon vertraute Katharinenstraße ein!

Fertig!

Jetzt bleiben wir doch hier!

Auf dem Land in der Nähe hätte es gar nichts gegeben...

Und diese Sucherei im Dunkeln ist einfach blöd...

So, und nun noch zu meiner großen Herausforderung heute: Die Storebaelt-Brücke!

Gleich geht's hoch!

Wir sind schon fast in der Mitte der Brücke.

Sie geht in der Mitte hoch, dann kurz an Land runter, um dann noch ein paar Kilometer als "normale" Brücke weiter zu gehen, bevor sie wieder auf der Erde ankommt.

Bei unserer Abfahrt heute Morgen war es völlig windstill und die Sonne schien ein bisschen. Es gab auf der Storebaelt-Brücke wenig Wind. 🙏

Später kommt noch einmal eine Brücke, die von FYN zum Festland, da war es dann deutlich windiger. Aber ich bin ja jetzt Brücken-Profi! 😁

Es war heute sehr viel Verkehr, vor allem LKW!

Für die Fotos bin ich etwas langsamer gefahren, wenn keiner hinter mir war 😉

Heute morgen habe ich vor der Abfahrt noch ein paar Fotos gemacht, als Erinnerung.

Jetzt weiß ich, warum ich ein blödes Gefühl hatte: am Morgen hatte mich ein Mann am Fenster sitzen sehen und mir direkt in die Augen geschaut. Er ging aber vorbei. Plötzlich schlug er hinten ein paar Mal auf das WoMo!

Ich bin aufgestanden und zur Tür aus gestiegen. Da war er schon ziemlich weit weg. Ich habe ihn trotzdem noch gerufen und er hat geantwortet, ich stünde auf einem Weg! Oh weh, das sah gar nicht nach Weg aus!

Ich habe dann nochmal umgeparkt.

Ich glaube, im Sommer würde ich hier nicht stehen. Der Platz ist mehr ein Parkplatz und es kommen ständig Leute um ihre Hunde hier am Strand laufen zu lassen.

Gestern habe ich auch noch viele "zu vermieten"- Schilder gesehen.

Die Häuser haben alle keinen Zaun, es gibt keine richtigen Spazier- oder Wanderwege.

Für P und mich furchtbar! 🥵

Morgen gibt es einen Abschiedsbesuch bei den 3 Frauen, bei denen ich quasi gestartet bin.

Und übermorgen besuche ich einen sehr kranken Freund in Lübeck.

Dann geht's zurück nach Mö und zu MARTIN und HANNI und EMMI 🥰🥰🥰

Da schlafe ich wieder auf 160x200! 😂

0 Ansichten

01573.6330852

©2019 Im Wohnmobil mit Hund und Katz. Erstellt mit Wix.com