Wilderness Breakfast

IM WOHNMOBIL MIT HUND UND KATZ

Neugierig bleiben

 
 
 

KONTAKT

Möllendorf 2
15859 Storkow

01573.6330852

 
Suche
  • Bela Petra

ALTA

Um 4:30 bin ich los, es wurde gerade ein bisschen hell. Ich wollte nur noch weg!

Einige WoMos hatten sich tatsächlich in den Windschatten des kleinen Hauses gestellt, wie ich dann sehen konnte. Der Sturm war ja so laut, dass man nichts hören konnte.

Im WoMo, beim Fahren, habe ich NICHTS gemerkt! Zuerst war ich noch sehr angespannt und habe mich vor jedem Anstieg der Straße gefürchtet - aber es ging!

Es lag tatsächlich am Plateau!

Je tiefer ins Tal wir kamen, desto ruhiger wurde es. Irgendwann konnte ich mich dann entspannen. Und bin völlig locker durch die Nordkapptunnelen gefahren, die mir auf der Hinfahrt so bedrohlich schienen. Diesmal waren sie mir Zuflucht 😓

Irgendwo habe ich dann kurz etwas gegessen, und nach 81 km war ich so müde, dass ich mich nicht mehr aufrecht halten konnte. Auf dem nächsten Halteplatz bin ich dann ins Bett gegangen - und habe bis 9 Uhr geschlafen!

Dann ging es mir immerhin so gut, dass ich fahren konnte. Leider ist mir auch jetzt noch total schwankend zumute, als wäre immer noch "Sturm im WoMo" - der Erdboden schaukelt und schwingt ....

Aber das wird sich schon noch geben, spätestens morgen.

Wir sind nur bis ALTA gefahren und stehen jetzt auf einem Campingplatz am Fluss, nahe der Straße. Zum Duschen und Computer aufladen, Geld überweisen etc.

Vorher haben wir kurz die Stadt angeschaut - es lohnt sich NICHT!

Das Interessanteste ist die Kirche aus Metallhaut mit gedrehtem Turm. Leider konnte ich nicht hinein, weil PAULINO an einem Gitter hätte angebunden sein müssen, hinter dem es ca.2 Meter abwärts geht.... ich sah ihn da schon baumeln. Drin durfte er auch nicht warten und ich hatte nur 30 Minuten für das Parken gezahlt. Nun weiß ich eben nicht, wie schön es innen gewesen wäre..

Apropos PARKEN:

ich wollte gerne noch in einen Supermarkt um Ingwer zu kaufen gegen Reise- Übelkeit. Und ich brauchte dringend Milch. Tja: ich hatte keine Chance, irgendwo mein WoMo zu lassen!

Man brauchte eine elektronische Karte!

Hab ich natürlich nicht.

Man kurvt ja nicht locker mit dem Riesenteil herum. Also lässt man es erst einmal eingeparkt stehen, wandert dann zum Schild, auf dem (natürlich nur in Norwegisch!) steht, wie man sich nun verhalten soll. Inzwischen hat sich sicher ein unwissender Autofahrer so dicht neben Dich gestellt, dass Du nicht mehr die Treppe ausfahren kannst - und zum Ausparken eine halbe Ewigkeit brauchst...Für nix!

Ich bin dann eine Weile um das Einkaufszentrum herum gekurvt - Überall dasselbe!

Frustriert habe ich dann "Supermarkt" im Handy eingegeben - da gab es dann immerhin 3 Parkplätze, wo ein WoMo hin passt, parallel zur Straße, für 30 Minuten!

Das reicht ja zum Einkaufen.

Nun werde ich essen machen, einen Film fertig gucken, für den der Akku neulich nicht gereicht hatte, duschen - und mich von dieser grässlichen Nacht erholen.

😴😴😴😴😴

Ich hoffe, dass dann der Boden nicht mehr schwankt 🙏🙏🙏

0 Ansichten

01573.6330852

©2019 Im Wohnmobil mit Hund und Katz. Erstellt mit Wix.com